Ausstellung "Mut machen"

Wir freuen uns, dass wir Ihnen in der Zeit vom 11.01. - 10.02.2023 die Ausstellung "Mut machen" in den Räumen des Service-Centers Kaufbeuren präsentieren dürfen.

Initiiert durch das Kaufbeurer Harl.e.kin-Nachsorgeteam hat die Kaufbeurer Fotografin Stefanie Giesder ehemalige Harl.e.kin-Kinder porträtiert. Sie fotografierte die Kinder beim Spielen und Toben und zeigt dabei ganz eindrücklich ihre positive Entwicklung. Dadurch soll betroffenen Familien Mut gemacht werden.

Wir von VWEW-energie unterstützen die wertvolle Arbeit der Harl.e.kin-Nachsorge schon seit vielen Jahren. Aus dieser Verbundenheit entstand die Idee, die Wanderausstellung in unseren Räumen zu präsentieren und so eine breitere Aufmerksamkeit zu schaffen. Die Ausstellung ist kostenlos und zu den regulären Öffnungszeiten des Service-Centers zugänglich.

Sabine Nester (Koordinatorin der Harl.e.kin-Nachsorge) und Cornelia Schunke (ehem. Koordinatorin der Harl.e.kin-Nachsorge Kaufbeuren und Verantwortliche der Ausstellung) freuen sich, dass die Ausstellung "Mut machen" bei VWEW-energie präsentiert wird.

Wissenswertes zur Harl.e.kin-Nachsorge

Einen guten Start ins Leben - das wünschen sich alle Eltern für ihre Kinder. Wenn Babys jedoch zu früh oder krank geboren werden, ist dieser Start oft schwer und die erste Zeit nach der Geburt von vielen Sorgen bzw. Unsicherheiten geprägt. In Kaufbeuren und Umgebung werden betroffene Familien in dieser Situation seit nun schon 15 Jahren von der Harl.e.kin-Nachsorge Kaufbeuren begleitet. Namensgeber war ein Pilotprojekt im Jahr 2003 an der Kinderklinik München-Harlaching (Harlaching – Eltern – Kind). Inzwischen ist die Harl.e.kin-Nachsorge ein bayernweites Nachsorgemodell an 27 Standorten. Bereits seit 2007 gibt es dieses gemeinsame Angebot der Frühförderstelle und der Kinderklinik für früh- und risikogeborene Kinder und ihre Familien auch in Kaufbeuren.

Ein interdisziplinäres Team hilft beim Übergang zwischen Klinik und zu Hause. Vor Ort stehen drei Kinderkrankenschwestern der Kinderklinik und zwei Mitarbeiterinnen der Frühförderstelle Kaufbeuren für die direkte Beratung und Begleitung der Familien mit medizinisch-pflegerischem und pädagogisch-psychologischem Fachwissen zur Verfügung. Konkret bedeutet das, dass noch vor der Entlassung aus der Kinderklinik ein Tandem aus zwei Kolleginnen Kontakt zu den Eltern aufnimmt. So stehen den Eltern auch zu Hause vertraute und fachkompetente Ansprechpartnerinnen zu allen Fragen zu Ernährung, Schlaf, Pflege und Entwicklung des Kindes zur Verfügung.

„Wir sind froh, dass wir mit unserem Angebot Unterstützung und das Gefühl von Sicherheit geben können. Die Familien sind erleichtert, dass sie in der ersten Zeit zu Hause nicht allein sind.“ so Sabine Nester, Koordinatorin der Harl.e.kin-Nachsorge Kaufbeuren. Die wertvolle Arbeit von Harl.e.kin wird vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert und durch Spenden gesichert. 

Wer sich uns anschließen und ebenfalls unterstützen möchte, kann an folgende Kontoverbindung spenden:

Verein Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren
Stichwort: „Harl.e.kin-Nachsorge“
IBAN: DE48 7345 0000 0000 0147 95
BIC: BYLADEM1KFB
Sparkasse Kaufbeuren

Allgemeine Infos zur Harl.e.kin-Nachsorge Kaufbeuren finden Sie auf lebenshilfe-oal.de/harl-e-kin-nachsorge-kaufbeuren/

Copyright © 2022 - Vereinigte Wertach-Elektrizitätswerke GmbH

VWEW-energie: Ihr Energieversorger im Allgäu.
Vereinigte Wertach-Elektrizitätswerke GmbH